Gasthof zum Löwen - Riedlinger Straße 1 - 88515 Wilflingen * * * Tel: 073 76-7 33

Mit neuer Küche wird den Gästen noch mehr geboten

Mit neuer Küche wird den Gästen noch mehr geboten

WILFLINGEN – Eineinhalb Jahre plante Jürgen Reck, Besitzer des „Löwen“ in Wilflingen, den Küchenumbau der Wirtschaft. Was bisher nicht mehr als eine „größere Haushaltsküche“ war, wurde mit modernen Geräten ausgestattet und fast um das Zweieinhalbfache vergrößert. Morgen wird der Gasthof, nach längerem Umbau, wieder eröffnet.

„Wir bewahren die positiven Traditionen und entwickeln uns weiter entsprechend neuen Anforderungen, die auf uns zukommen“, sagte Jürgen Reck bereits im vergangenen Jahr. Der Hotel-Betriebswirt und gelernte Koch ist seit knapp zwei Jahren der Besitzer des elterlichen „Löwen“ in Wilflingen und setzt weiterhin auf dessen Qualität. Dieses Jahr kam so eine „neue Anforderung“ und auch Herausforderung auf ihn zu.

Vor einem Jahr schon wurden die Wirtschaft und das Nebenzimmer renoviert. Außerdem wurde ein Biergarten angebaut, in dem 45 Personen gemütlich sitzen können.

Um den „Löwen“ für die Gäste noch attraktiver zu machen und um ihnen immer eine frische, gut schwäbische und auch saisonal Küche bieten zu können, entschloss sich die Familie Reck für den Umbau der Küche. Aus einer „größeren Haushaltsküche“ sollte eine neue, modern ausgestattete Küche werden.

Den Umbau, der für den gelernten Koch sehr wichtig war, plante Jürgen Reck schon seit eineinhalb Jahren. Er wollte neue, moderne Geräte einbauen. Mit Hilfe des Architekten Guido Vogel setzte der Koch seine Pläne schließlich in die Tat um.
Hierbei half neben Gipsern, Elektrikern und Maurern die gesamte Familie Reck mit. Sei es bei anfallenden handwerklichen Tätigkeiten mitzuhelfen, Staub zusammenzukehren, zu putzen, oder aber auf den fast 14 Tage alten Nachwuchs aufzupassen – jeder packte mit an.

Nach dem Umbau befinden sich jetzt moderne Geräte wie ein Induktionsherd, eine neue Spülmaschine, ein Kombi-Dämpfer, sowie eine komplett neuer Lüftung in der Küche.

Um Platz für diese Geräte zu schaffen, wurde an die schon bestehende „größere Haushaltsküche“ angebaut. Die Grundfläche der Küche ist nach dem Anbau etwa zweieinhalb mal so groß wie zuvor.

Separate Arbeitsbereiche.

Vor dem Umbau gab es in der Küche eine Kochstelle für alles. Jetzt ist der Raum in verschiedene ereiche unterteilt. So gibt es einen Beilagenbereich, an dem zum Beispiel Nudeln gekocht werden, und einen Kochbereich mit einem Gas- und einem Induktionsherd an denen der Chefkoch, Jürgen Reck, selbst tätig ist.

Zusätzlich gibt es einen Arbeitsbereich für die kalte Küche und einen separaten Spülbereich.

Die gesamten Kosten des Umbaus finanziert die Familie Reck aus eigener Tasche. Dazu gehört auch die neue Pflasterung des Hinterhofes, die Restaurierung und der Neuanstrich des denkmalgeschützten Gebäudes, sowie die neue Elektrik und weitere Bauarbeiten.

Nachdem der „Löwen“ für dreieinhalb Wochen wegen Umbau geschlossen war, öffnet er am morgigen Freitag, 5. November, wieder. Auch in der neuen Küche wird die gesamte Familie Reck bei der Zubereitung der Mahlzeiten helfen, um die Wünsche ihrer Gäste so schnell und so gut wie möglich zu erfüllen.

Raphaela Mann